BSI Nord

Berufliche und Soziale Integration

…bedeutet ein Fülle von Möglichkeiten, die das Diakonische Werk Südtondern in Niebüll anbietet.

Integration tritt hier in vielfacher Bedeutung auf, denn das Sozialkaufhaus bietet allen – ohne Unterschiede – die Möglichkeit, sich günstig mit gebrauchten Möbeln und Hausrat sowie gespendeter Kleidung zu versorgen. Das Angebot ist möglich, weil viele Hände im „Laden“ tätig sind, Zusatzjobber*innen sowie ehrenamtlich Tätige und festangestellte Mitarbeiter*innen stellen gemeinsam die Waren bereit und sind Ansprechpartner für alle Interessierten.

Dies gilt auch für die Fahrradwerkstätten in Leck und Niebüll, in denen aus unterschiedlichen Quellen gespendete Fahrräder aufgearbeitet und im Anschluss verkauft werden von Menschen, die ihr Können auch im Ruhestand gerne einsetzen oder auf dem 1. Arbeitsmarkt aus verschiedenen Gründen nicht einsetzen können.

Den heiteren Mittelpunkt bildet das KiMs Café mit seinen bunten und vielfältigen Angeboten, auch diese werden von einem inklusiven Team bereitgestellt, Mitarbeiter*innen, Ehrenamtliche und Teilnehmer*innen aus Maßnahmen der Sozialzentren bilden die Teams in einem Treffpunkt mit Café-Charakter.

In den SGB II – Maßnahmen Gleis Plus Nord und Café 50 Plus bietet das Diakonische Werk Begleitung für Menschen, die von Langzeitarbeitslosigkeit betroffen sind und deren Vermittlungshemmnisse mit Unterstützung von Fachpersonal abgebaut werden können.